Berufschancen mit einem Fernstudium

Viele Menschen denken noch immer, dass eine Fernstudium nicht den entscheidenden Ausschlag geben kann, ob man einen bestimmten Job bekommt oder nicht. Genau dieses winzige Rädchen im Getriebe kann aber den Unterschied zwischen Ihnen und anderen Bewerbern machen. Welche Berufschancen Sie mit einem Fernstudium haben und warum dies so ist, erfahren Sie auf dieser Seite.

Erforderliche Kompetenzen steigern Ansehen beim Arbeitgeber

Für ein Fernstudium – in welchem Bereich auch immer – brauchen Sie bestimmten Grundkompetenzen.

Dazu zählen:

  • Organisationstalent und Selbstdisziplin
  • großer Ehrgeiz
  • engagiert Problemstellung anzugehen
  • die Bereitschaft (auch neben der Arbeit) zusätzliche Leistungen zu erbringen
  • große Belastbarkeit (gerade, wenn das Fernstudium berufsbegleitend durchgeführt wird)

Wer sein Fernstudium erfolgreich abgeschlossen hat (oder zumindest auf dem Weg dorthin ist), der bringt in den meisten Fällen diese Kompetenzen mit.  Genau dieser Ehrgeiz, dieser unbedingter Wille zum Erfolg und dieses Talent die Zeit perfekt einzuteilen sind es auch, was Arbeitgeber an meisten an Absolventen eines Fernstudium schätzen.

Arbeitgeber suchen im Normalfall die “eierlegende Wollmichlsau” – die es natürlich nicht gibt. Junge Studienabsolventen können diese Anforderungen kaum erfüllen. Allerdings werden insbesondere Arbeitnehmer älteren Semesters einen Großteil dieser “Wünsche” gerecht.

Sie haben:

  • langjärhige praktische Berufserfahrung
  • Erfahrung im Umgang mit Stresssituationen
  • Geduld
  • übernehmen gerne Führungsverantwortung

Bündeld man nun diese Fähigkeiten mit dem zusätzlichen Wissen und Qualifikationen, welche Ihnen ein Fernstudium vermitteln kann (im fachlichen sowie im persönlichen Bereich), so ergibt sich ein stimmiges und vollweriges Bewerberprofil.

Dieses Bewerberprofil häufig gegenüber Berufseinsteigern durchsetzen, da diesen die fachliche als auch menschliche Erfahrung fehlt.

Allerdings sollte man die Qualitäten eines Fernstudiums hinsichtlich der Berufschancen nicht ausschhließlich auf Vorteile für ältere Arbeitnehmer reduzieren. Zusatzqualifikationen sind in jeder Hinsicht für jeden Arbeitnehmer von großer Bedeutung und fiinden bei Personalabteilungen immer Beachtung.

Es gibt sogar viele ptotentielle Arbeitgeber, die Bewerber bei einem geplanten oder schon angefangenen Fernstidium unterstützen. In erster Linie versprechen sich sich davon auch Vorteile für ihr Unternehmen, da der Absolvent eines Fernstudiums mit neun tiefgreifenden Praxiswissen in den verschiedensten Gebieten eine Bereicherung für jeden Unternehmer sind.

Berufspraxis statt Titel

Wie bereits erwähnt, sind für viele Personalabteilungen bei der Beurteilung von Bewerber nicht immer akademische Titel oder viele gewählte Studiengänge von Bedeutung.

Es kommt ihnen vielmehr auf die Praxistauglichkeit des Bewerbers an.

Und hier fehlt es klaisschen Studierenden/Absolventen von Regelstudiengängen häufig an den notwendigen Kompetenzen.

Aber wie sollen sie diese auch erlangt haben?

Hier schlägt die Stunde des Fernstudenten!

Gerade Arbeitnehmer, die ein Fernstudium berufsbegleitend absolvieren oder vorhaben ein Solches aufzunehmen, sind in den Personalabteilungen vieler Unternehmen gerne gesehen.

Sie können ihre bisherigen praktische (meist auch langjährige) Berufserfahrung aktiv (fachlich/personänlich) in das Unternehmen einbringen und zudem mit dem Wissen aus dem Fernstudium vorteilhaft ergänzen.

Dies gibt dann oftmals den Ausschlag zugunsten eines Bewerbers mit einem erfolgreich absolvierten Fernstudiums.

Die grundlegende Voraussetzung dafür ist allerdings:

Das ein Arbeitnehmer a) ein fachlich relevantes Fernstudium gewählt hat und b) aufgrund seiner fachlichen und persönlichen Eigenschaften auch in das Unternehmen passt.